Sie sind hier:
 HerrenAmateurfussballOberliga Ba-Wü
Spvgg Neckarelz - TSG Balingen  2:0  (1:0)
Balingen schließt Saison als Zehnter ab
Aus und vorbei: Die Fußball-Oberligasaison 2010/2011 ist Geschichte. Nach der 0:2 (0:1)-Niederlage bei der Spvgg Neckarelz schließt die TSG Balingen die Runde wie im Vorjahr als Tabellenzehnter ab.

RALPH CONZELMANN

Neckarelz. Eine unterm Strich verdiente Niederlage holten sich die Balinger Oberliga-Kicker am letzten Spieltag ab: Neckarelz war sicherlich um die beiden Treffer, die letztlich die Entscheidung bedeuteten, besser. Die Hausherren, aktuell bester Aufsteiger, starteten schwungvoll und stellten insbesondere im ersten Durchgang die bessere Mannschaft. Nur mit viel Glück hätte für die TSG ein Teilerfolg herausspringen können.
Allerdings enttäuschten die Gäste nicht über Gebühr. An Einsatz- und Kampfwillen mangelte es nicht, nur konnten die von Co-Trainer Herbert Harsch (Karsten Maier weilt im Urlaub) gecoachten Kreisstädter in der Offensive kaum Nadelstiche setzen. Zudem musste Balingen den Großteil der Begegnung in Unterzahl bestreiten: Martin Taube sah in der 24. Minute nach einem rüden Foulspiel die Rote Karte. Der Routinier dürfte vermutlich vier Wochen lang gesperrt werden.
Balingen trat im Mosbacher Stadtteil stark dezimiert an: Verletzt passen mussten Karsten Scheu, Marc Buchstor und Felice Dilucia, im Urlaub weilte neben Cheftrainer Karsten Maier auch Außenverteidiger Nico Willig, ihre Abitursfeier hatten Felix Schaplewski, Kevin Keller und Marcel Binanzer.
Neckarelz erwischte einen wahren Traumstart. Wie am Schnürchen lief der Ball bei den Hausherren in der Anfangsphase, das 1:0 war schon zu diesem frühen Zeitpunkt verdient: Nach einem ebenso profanen wie herrlichen Doppelpass mit Sergio Peter schob Heiko Throm ein (3. Minute).
Anschließend setzte ein wohl als Flanke gedachter Schlenzer auf der Balinger Latte auf (9.), dann parierte TSG-Keeper Julian Hauser gegen Throm (18.). Neckarelz fand Gefallen an diesem Spiel und gab weiterhin den Takt vor – erst recht, als Balingens Martin Taube vom Platz gestellt wurde (24.). Hauser entschärfte wenig später einen Weber-Kopfball (31.) und parierte zudem gegen Beyazal (39.). Nur einmal drangen die Gäste gefährlich in den Neckarelzer Strafraum ein, aber Jauß und Pflumm vergaben die Balinger Premierenchance in dieser Partie (35.).
Nach dem Wechsel steigerte sich die TSG – wohl auch, weil Neckarelz etwas weniger als in den ersten 45 Minuten tat. Manuel Pflumm setzte einen 22 Meter-Freistoß rechts vorbei (50.), und nach einem Patzer von Spvgg-Schlussmann Florian Hickel wär’s um ein Haar passiert: Aus spitzem Winkel verfehlte Tonny Madegwa das verwaiste Tor. Beim Nachschuss klärten die Hausherren auf der Linie (60.).
Ein Konter brachte die Entscheidung. Der eingewechselte Christian Schäfer traf nach flotter Kombination zum 2:0 (71.), damit war die Messe gelesen. Die beiden letzten Möglichkeiten in diesem Duell besaßen Marc Wissmann, der in Hickel seinen Meister fand (86.) und erneut Schäfer, der nach einem Klassezuspiel von Beyazal freistehend verzog (88.).
Für die TSG Balingen beginnt nun eine sehr kurze Spiel- und Trainingspause: Bereits am 27. Juni schart Trainer Karsten Maier seine Schützlinge wieder im Au-Stadion um sich. Tags darauf (28. Juni, 19 Uhr) steht in Oberndorf das Freundschaftsspiel gegen den Bundesligisten SC Freiburg auf dem Programm (Karten dafür gibt's unter anderem im Internet unter www.reservix.de). Am 1. Juli (Freitag, 19 Uhr) kreuzt mit dem VfB Stuttgart ein weiterer Erstligist seine Klingen mit der TSG.
Für diese Partie sind Tickets ebenfalls schon erhältlich. Der Vorverkauf läuft unter anderem über alle Geschäftsstellen des ZOLLERN-ALB-KURIER (Balingen/2x, Ebingen, Tailfingen), über 13 Geschäftsstellen der Sparkasse Zollernalb und über den Teamsport-Spezialisten „Insider“ (City-Park, Hechingen). Auch telefonische Bestellungen sind möglich – Infos dazu gibt es im Internet unter www.tsg-fussball.de.


Aufstellung Spvgg Neckarelz: Florian Hickel, Alexander Welz, Rolf Lang, Benjamin Schäfer, Marc Söder, Marcel Throm, Sergio Peter, Dominik Weber, Dennis Bindnagel, Heiko Throm, Ugur Beyazal
Aufstellung TSG Balingen: Julian Hauser, Fabian Fecker, Martin Taube, Nurullah Güven, Manuel Pflumm, Alexander Jauß, Marc Wissmann, Riccardo Spataro, Andreas Kohle, Turan Sahin, Tonny Madegwa
Quickfacts
Torfolge: 1:0 Heiko Throm (3.), 2:0 Christian Schäfer (71.)
Karten: Rot: Martin Taube (22.) TSG Balingen
Schiedsrichter: Markus Werthwein (Rauenberg)
Zuschauer: 400
Der Spielbericht des Heimvereins:
Vom Heimverein liegt leider kein Bericht vor.
Der Spielbericht des Gastvereins:
Vom Gastverein liegt leider kein Bericht vor.