Sie sind hier:
 HerrenAmateurfussballOberliga Ba-Wü
Bahlinger SC - FCA Walldorf  1:0  (1:0)
Letzte Ausfahrt Bahlingen
Der FC-Astoria unterliegt dem Bahlinger SC in Unterzahl knapp mit 0:1. Manuel Kaufmann sieht die rote Karte nach einer vermeintlichen Notbremse. Der Gastgeber hat sich hingegen gerettet und bleibt der Oberliga erhalten.

Unter der Woche hatte FCA-Trainer Roland Dickgiesser zwei Hiobsbotschaften zu verkraften, Chris Hiller und Christian Grassel verletzten sich im Freundschaftsspiel gegen den EC Bahia und fielen für das letzte Saisonspiel aus. Chris Hiller erlitt eine Gehirnerschütterung, für Christian Grassel kam es noch dicker, er zog kurz vor Spielende einen Kreuzbandriss zu, wir wünschen beiden Spielern schnelle Genesung!

Der abstiegsbedrohte Gastgeber begann gut und blieb speziell durch ihre Standardsituationen stets gefährlich. Ein schnell vorgetragener Angriff führte in der 16. Minute zur Führung der Bahlinger, Johannes Fiand traf mit einem satten Schuss aus spitzem Winkel. In der 31. Minute hatte Michael Kettenmann die große Chance zum Ausgleich, toll frei gespielt schoss er den Ball aus elf Metern über das Tor. Bis zur Pause blieb Walldorf die tonangebende Mannschaft, ein Tor wollte der Astoria aber nicht mehr gelingen. Einmal hatte Walldorf noch Glück als Benjamin Pfahler nur die Unterlatte traf (34.).

1200 Zuschauer im Kaiserstuhlstadion, die größtenteils dem BSC die Daumen drückten, hielten in der 48. Minute die Luft an als Yasin Ozan nach einer Hereingabe aus kurzer Distanz den Ball über den Querbalken jagte. In der 51. Minute entschied der Unparteiische Marcel Göpferich auf Platzverweis, Manuel Kaufmann sah nach einer vermeintlichen Notbremse die rote Karte. Vermeintlich deswegen, weil der Aktion eine Abseitsposition voranging, zudem stand Dennis Laier auf gleicher Höhe zum Foulspiel. In Unterzahl geraten versuchte der FCA alles um noch einmal gefährlich vor das Gehäuse der Bahlinger zu gelangen. Ein abgefälschter Freistoß von Marcel Löbich (72.) und ein auf der Linie geklärter Kopfball (73.) waren die besten Chancen zum Ausgleich. Auf der anderen Seite rettete Thomas Hillenbrand in einer Eins-gegen-Eins Situation gegen Sedat Ülker (78.). Durch die Zwischenergebnisse aus den anderen Stadien hätte ein 1:1 für Walldorf den Abstieg der Bahlinger bedeutet. Der Gastgeber schaffte es dennoch mit Glück und Geschick das 1:0 über die Zeit zu retten und feierte im Anschluss den vielumjubelten Klassenerhalt.

Durch die 0:1-Pleite beim Bahlinger SC beendet der FC-Astoria Walldorf die Saison auf dem 8. Tabellenplatz. Der SV Waldhof Mannheim hat durch einen souveränen 6:0-Heimsieg gegen den FV Illertissen die Meisterschaft errungen, der FCA gratuliert dem Traditionsverein aus Mannheim zum Aufstieg in die Regionalliga. Im Kampf um den Klassenerhalt hat der SGV Freiberg den kürzesten gezogen und muss den bitteren Gang in die Verbandsliga antreten.
Aufstellung Bahlinger SC: Mario Neumann, Enes Sovtic, Bernhard Wiesler, Yannik Häringer, Frank Kocur, Michael Schlegel, Guiliano Saggiomo, Torben Stuckart, Benjamin Pfahler, Timo Schwehr, Johannes Fiand
Aufstellung FCA Walldorf: Thomas Hillenbrand, Dennis Laier, Sebastian Reiners, Benjamin Hofmann, Marcel Löbich, Michael Kettenmann, Steffen Kretz, Jens Umstadt, Christoph Stenzel, Manuel Kaufmann, Yasin Ozan
Quickfacts
Torfolge: 1:0 Johannes Fiand (15.)
Karten: Rot: Manuel Kaufmann (50.) FCA Walldorf
Schiedsrichter: Marcel Göpferich (Bretten-Bauerbach)
Zuschauer: 1212
Der Spielbericht des Heimvereins:
Vom Heimverein liegt leider kein Bericht vor.
Der Spielbericht des Gastvereins:
Vom Gastverein liegt leider kein Bericht vor.