VfL Winterbach - SV Hertmannsweiler  1:1  (0:0)
Schwache Begegnung
In einer schwachen Begegnung musste sich Gastgeber VfL Winterbach mit einem 1:1 unentschieden gegen den SV Hertmannsweiler zufriedengeben. In der ersten Halbzeit lief bei den Einheimischen so gut wie gar nichts zusammen. Das Spiel war viel zu statisch, Bälle kamen nicht an, die Sturmspitzen hingen völlig in der Luft. Für weitaus mehr Torgefahr sorgten da die Gäste, die in der 14. Minute erstmals aufhorchen ließen, als der quirlige Kevin Pilih zu einem Sololauf ansetzte, diesen aber mit einem schwachen Abschluss beendete. Pilih sorgte auch weiterhin für Unruhe vor dem VfL-Tor: Nach 24 Minuten verfehlte er eine Hereingabe nach einem Konter nur knapp, in der 40. Minute wurde sein Torschuss in letzter Sekunde auf der Linie gerettet. Die letzte Chance vor dem Wechsel gehörte dann den Gastgebern. Ein Schuss von Manuel Dittrich streifte die Querlatte des SV-Gehäuses. Nach dem Wechsel wurde das Spiel des VfL nicht viel sehenwerter, dennoch gingen die Einheimischen nach 79 Minuten mit 1:0 in Führung. Samuel Leo zog von der Strafraumgrenze einfach mal ab, SV-Keeper Marcel Schedler wehrte nur kurz ab, Tobias Warth war zur Stelle und staubte zum Winterbacher Führungstreffer ab. Winterbach schien das Spiel nun zu kontrollieren, hatte auch Konterchancen, verlor aber immer wieder leichtfertig den Ball. So auch in der 91. Minute, als die Gäste den letzten Konter des Spiel mit dem 1:1-Ausgleichstreffer abschlossen. Torschütze zum verdienten 1:1 war - wen überrascht´s? - Kevin Pilih! Uwe Scholz
VfL Winterbach: Schad, Duran, Rost, Martin, Schlotz, Griese, Tretter, Dittrich (70. Jordan), Warth (90. Benzinger), Lednig, Nothdurft (70. Leo).
SV Hertmannsweiler: Scheler, Strauß (46. Laudenbach), Spina (87. Tiede), Ebach, Klein P., Roll A., Pilih, Caricato, Dogan, Klein H. (80. Wiedemann), Roll M.
Quickfacts
Torfolge: 1:0 Tobias Warth (79.), 1:1 Kevin Pilih (91.)
Zuschauer: 50
Der Spielbericht des Heimvereins:
In einer schwachen Begegnung musste sich Gastgeber VfL Winterbach mit einem 1:1 unentschieden gegen den SV Hertmannsweiler zufriedengeben. In der ersten Halbzeit lief bei den Einheimischen so gut wie gar nichts zusammen. Das Spiel war viel zu statisch, Bälle kamen nicht an, die Sturmspitzen hingen völlig in der Luft. Für weitaus mehr Torgefahr sorgten da die Gäste, die in der 14. Minute erstmals aufhorchen ließen, als der quirlige Kevin Pilih zu einem Sololauf ansetzte, diesen aber mit einem schwachen Abschluss beendete. Pilih sorgte auch weiterhin für Unruhe vor dem VfL-Tor, nach 24 Minuten verfehlte er eine Hereingabe nach einem Konter nur knapp, in der 40. Minute wurde sein Torschuss in letzter Sekunde auf der Linie gerettet. Die letzte Chance vor dem Wechsel gehörte dann den Gastgebern, ein Schuss von Manuel Dittrich streifte die Querlatte des SV-Gehäuses. Nach dem Wechsel wurde das Spiel des VfL nicht viel sehenwerter, dennoch gingen die Einheimischen nach 79 Minuten mit 1:0 in Führung. Samuel Leo zog von der Strafraumgrenze einfach mal ab, SV-Keeper Marcel Schedler konnte nur kurz abwehren , Tobias Warth war zur Stelle und staubte zum Winterbacher Führungstreffer ab. Winterbach schien das Spiel nun zu kontrollieren, hatte auch Konterchancen, verlor aber immer wieder leichtfertig den Ball. So auch in der 91. Minute, als die Gäste den letzten Konter des Spiel mit dem 1:1 Ausgleichstreffer abschlossen. Torschütze zum verdienten 1:1 war Kevin Pilih.
Uwe Scholz

VfL Winterbach
Schad, Duran, Rost, Martin, Schlotz, Griese, Tretter, Dittrich (70. Jordan), Warth (90. Benzinger), Lednig, Nothdurft (70. Leo).

SV Hertmannsweiler

Scheler, Strauß (46. Laudenbach), Spina (87. Tiede), Ebach, Klein P., Roll A., Pilih, Caricato, Dogan, Klein H. (80. Wiedemann), Roll M.

Der Spielbericht des Gastvereins:
Vom Gastverein liegt leider kein Bericht vor.