SV Hertmannsweiler - TSV Schwaikheim  0:3  (0:2)
Einseitige Bgegnung
In einer über weite Teile einseitigen Begegnung nahmen die Gäste verdient die drei Punkte mit. Die Gäste spielten von Anfang an mit viel Druck nach vorne weiter mit Druck nach vorne und kamen durch eine Kombination von Weiblen zu Weidmann in der 15. Minute zum 0:1. Die Heimmannschaft agierte ohne nennenswerte Gegenwehr. Anders die Gäste, die in der 35. Minute durch ein herrliches Freistoßtor von Bernert mit 0:2 davonzogen. Nach der Pause begann der SV Hertmannsweiler mehr Druck nach vorne zu entwickeln und erarbeitete sich dadurch auch einige Freistoßchancen. Ein Freistoß von Marc Rolls traf dabei nur das Aluminium. In der 65. Minute dann die endgültige Entscheidung. Seitz setzte dabei einen Freistoß direkt ins Tor zum 0:3. Zwar bemühten sich beide Mannschaften noch um eine Ergebnisänderung, es blieb aber beim hochverdienten 0:3 für die Gästemannschaft.
SVH: Schedler, Käpplinger (45. Minute A. Roll), P. Weller (45. Minute Wiedemann), Ebach, P. Klein, Russ, Caricato, Dogan, Pilih (70. Minute Spina), M. Roll, H. Klein
TSV Schwaikheim: Hieber, Rommel, Seitz, Thoma, Winkler, Walter, Beinert, Weiblen, Zouko (69. Minute Pfender), Weidmann (61. Minute Beier), Akyüz S. Burghardt
Quickfacts
Torfolge: 0:1 Philip Weidmann (15.), 0:2 Heiko Bernert (35.), 0:3 Christian Seitz (65.)
Karten: Gelb/Rot: Ali Dogan (82.) SV Hertmannsweiler, Gelb/Rot: Martin Thoma (55.) TSV Schwaikheim
Schiedsrichter: Deniz Cildir (Heidenheim)
Zuschauer: 120
Der Spielbericht des Heimvereins:
Verdienter Gästesieg
über einer in weiten Teilen einseitigen Begegnung, nahmen die Gäste verdient die Punkte mit. Bereits in der 5. Minute hatten die Gäste nach Freistoßvorlage von Zouko an Beinert die erste Möglichkeit, die knapp das Tor verfehlte. Die Gäste weiter mit Druck nach vorne durch Vorarbeit von Weiblen zu Weidmann, der setzt sich durch und schießt unbedrängt, in der 15. min, unhaltbar zum 0:1 ein. Die Heimmannschaft weiterhin ohne nennenswerte Gegenwehr. Anders die Gäste, 22. min nach Eckball der Kopfball von Beinert, den Schedler glänzend aus dem oberen Winkel seines Gehäuses kratzt. Mit einem herrlichen Freistoßtor, in der 35. min, durch Beinert in das lange Eck unhaltbar für Schedler erhöhte TSV Schwaikheim zum 0:2. Nach der Pause begann der SV Hertmannsweiler druckvoll nach vorne, und erarbeitete sich einige Freistoßchancen. Marc Rolls Freistoßschuß aus 20m traf nur das Aluminium. Gleich im Gegenzug schoß Weiblen knapp übers Tor der Gastgeber. In der 64. min riesen Möglichkeit von Weiblen, aber Schedler reagierte glänzend. 65. min trifft der Freistoß von Seitz direkt ins Tor zum 0:3. In den Schlußminuten noch Eckball von Spina und der Kopfball von Russ geht knapp über das Tor. Der TSV Schwaikheim erarbeitete sich in der Schlußphase noch mehrere Chancen, die aber nicht zwingend zur Tormöglichkeit führten.
SVH: Schedler, Käpplinger (45. min A. Roll), P. Weller (45. min Wiedemann), Ebach, P. Klein, Russ, Caricato, Dogan, Pilih (70 min. Spina), M. Roll, H. Klein
TSV Schwaikheim: Hieber, Rommel, Seitz, Thoma, Winkler, Walter, Beinert, Weiblen, Zouko (69. min Pfender), Weidmann (61. min Beier), Akyüz S. Burghardt
Der Spielbericht des Gastvereins:
Vom Gastverein liegt leider kein Bericht vor.