TSV Schmiden - VfL Winterbach  0:3  (0:2)
Abschiedsvorstellung misslungen
Vor dem Spiel verabschiedete sich der TSV von einer ganzen Reihe von scheidenden Spielern. Auf dem großen Rasenplatz litt das Spiel und die Spieler unter der großen Hitze. Der VfL hatte den besseren Start und hatte durch einen Kopfball nach einer Ecke die erste Chance. Michele Adesso klärte jedoch auf der Linie. In der 14. Minute dann die Chance für den TSV in Führung zu gehen. Nach einer Flanke von Henseleit nahm ein VfL-Spieler die Hand zur Hilfe. Den fälligen Elfmeter vergab Cafaro jedoch. Auch ein Lupfer von Alessandro de Giovanni fand nicht den Weg ins Tor. Nach einer halben Stunde wurde der VfL wieder stärker und Mario Peric musste sein ganzes Können aufbieten, um einen Flachschuss zu entschärfen. Der VfL blieb dran und Tobias Warth drückte in der 35. Minute eine Flanke von links zum 0:1 über die Linie. Keine 2 Minuten später erhöhte Thomas Schlotz zum 0:2, mit dem es auch in die Kabinen ging. Der VfL blieb auch nach der Pause am Drücker. In der 48. Minute kam Manuel Dittrich frei zum Schuss, der Ball ging aber weit übers Tor. Nach einer feinen Kombination auf der rechten Seite, bei dem die Schmidener Spalier standen, wurde das Eingreifen von Simon Lenk mit einem Elfmeter bestraft, den Thomas Martin sicher verwandelte. In der 69. Minute verhinderte Peric mit einer schönen Parade einen noch höheren Rückstand.
Quickfacts
Torfolge: 0:1 Tobias Warth (34.), 0:2 Tobias Schlotz (36.), 0:3 Thomas Martin (58.) Foulelfmeter
Zuschauer: 70
Der Spielbericht des Heimvereins:
Schlusspfiff
Vor dem Spiel verabschiedete sich der TSV von einer ganzen Reihe von scheidenden Spielern wie Doser , Cafaro, Peric, etc.
Auf dem großen Rasenplatz litt das Spiel und die Spieler unter der großen Hitze. Der VfL hatte den besseren Start und hatte durch einen Kopfball nach einer Ecke die erste Chance. M. Adesso klärte jedoch auf der Linie. In der 14. Minute dann die Chance für den TSV in Führung zu gehen. Nach einer Flanke von D. Henseleit nahm ein VfL-Spieler die Hand zur Hilfe. Den fälligen Elfmeter vergab M. Cafaro jedoch. Auch ein Lupfer von A. de Giovanni fand leider nicht den Weg ins Tor. Nach einer halben Stunde wurde der VfL wieder stärker und M. Peric musste sein ganzes Können aufbieten, um einen Flachschuß zu entschärfen. Der VfL blieb dran und Tobias Warth drückte in der 35. Minute eine Flanke von links zum 0:1 über die Linie. Keine 2 Minuten später erhöhte Thomas Schlotz zum 0:2 mit dem es auch in die Kabinen ging.
Der VfL blieb auch nach der Pause am Drücker. In der 48. Minute kam M. Dittrich frei zum Schuß, der Ball ging aber weit über's Tor. Nach einer feinen Kombination auf der rechten Seite, bei dem die Schmidener Spalier standen, wurde das Eingreifen von S. Lenk mit einem 11-Meter bestraft, den Th. Martin sicher verwandelte. In der 69. Minute verhinderte M. Peric mit einer schönen Parade einen noch höheren Rückstand. Spieler und Zuschauer bettelten bei 30 Grad dann um den Schlusspfiff, der dann auch pünktlich kam.
Damit war nach 3 Jahren Bezirksliga Schluss.
Der Spielbericht des Gastvereins:
Vom Gastverein liegt leider kein Bericht vor.