TSV Schmiden - SV Unterweissach  1:1  (1:0)
Weder Fisch noch Fleisch
Weder Fisch noch Fleisch gab es nach dem Schlusspfiff für die Kicker des TSV Schmiden und des SV Unterweissach. Mit dem 1:1(1:0)-Unentschieden trennte sich der gastgebende TSV vom Titelanwärter und Landsliga-Absteiger aus Unterweissach. Die erste Hälfte war arm an Höhepunkten. Aufregung gab es nur in der 33.Minute als Unterweissach einen zweifelhaften Foulelfmeter zugesprochen bekam, denn TSV-Keeper Mario Peric hatte dem SVU-Stürmer das Leder sicher vom Fuß gepflückt. Aber Peric parierte den von Falco Schneider getretenen Strafstoß. Kurz vor der Halbzeit ging Schmiden in Führung. Von Luca Palmeri toll freigespielt, war Alessandro de Giovanni zur Stelle und versenkte den Ball im Netz. Nach Wiederanpfiff war vom TSV nicht mehr viel zu sehen. Die wenigen Entlastungsangriffe waren harmlos und Unterweissach drückte. Aus abseitsverdächtiger Position erzielte Michel Disch in der 63. Minute den verdienten 1:1-Ausgleich erzielen. In der Folgezeit wurde TSV-Keeper Mario Peric zum Mann des Tages, weil er mehrmals seinen TSV vor einem Rückstand bewahrte. Zum Schluss gab es schließlich ein redlich erkämpftes, glückliches Unentschieden für den TSV. Die Unterweissacher dürften den Verlust von zwei Punkten zu beklagen haben.
Quickfacts
Torfolge: 1:0 Alessandro de Giovanni (42.), 1:1 Michel Disch (63.)
Besondere Vorkommnisse: 33. Mario Peric (TSV) hält Foulelfmeter von Falco Schneider
Schiedsrichter: ? (Leonberg)
Zuschauer: 130
Der Spielbericht des Heimvereins:
Unentschieden zum Auftakt
Weder Fisch noch Fleisch gab es nach dem Schlusspfiff für die Kicker des TSV Schmiden und des SV Unterweissach. Mit dem 1:1(1:0)-Unentschieden trennte sich der gastgebende TSV vom Titelanwärter und Landsliga-Absteiger aus Unterweissach. Die erste Hälfte war arm an Höhepunkten. Aufregung gab es nur in der 33.Minute als Unterweissach eine zweifelhaften Foulelfmeter zugesprochen bekam als TSV-Keeper Mario Peric dem SVU-Stürmer das Leder sicher das Leder vom Fuß pflückte. Doch Peric parierte den von Falco Schneider getretenen Strafstoß. Kurz vor der Halbzeit ging Schmiden in Führung, von Luca Palmeri toll freigespielt, war Alessandro de Giovanni zur Stelle und versenkte dden Ball im Netz.
Nach Wiederanpfiff war vom TSV nicht mehr viel zu sehen. Die wenigen Entlastungsangriffe waren harmlos, Unterweissach drückte. Aus abseitsverdächtiger Position konnte Michel Disch in der 63. Minute den verdienten 1:1-Ausgleich erzielen. In der Folgezeit wurde TSV-Keeper Mario Peric zum Matchwinner als er in mehreren Situation seinen TSV vor dem Rückstand rettete.
Glücklich, aber redlich erkämpft gab es somit ein Unentschieden, das für den TSV hernach glücklich für den Austiegsanwärter zu wenig ist.
Der Spielbericht des Gastvereins:
Vom Gastverein liegt leider kein Bericht vor.