Archiv
FV Künzelsau - FSV Hollenbach II  1:5  (0:2)
Die ersten 45 Minuten gehörten den Gästen aus Hollenbach. Schnelle Angriffsstafetten über Greco, Stadel und Kißling ließen die Künzelsauer ein ums andere mal schlecht aussehen. In der dritten Minute konnte FV-Keeper Nico Zimmermann einen gefährlichen Torschuss von Felix Stadel parieren. Doch bereits in der achten Minute ging der FSV II durch einen Distanzschuss von Benjamin Sprügel mit 0:1 in Führung. Der selbe Spieler erhöhte in der 13. Minute auf 0:2, einen Freistoß konnte er im Strafraumgetümmel über die Torlinie spitzeln. Die Zuschauer waren an das Hinspiel erinnert, in dem der FV Künzelsau auch in der ersten Halbzeit mit 0:2 zurücklag. Bis zum Halbzeitpfiff passierte nichts mehr, doch in Hälfte zwei kam Künzelsau besser ins Spiel. Dies war sicher zum Teil auch der aufkommenden Hollenbacher Unkonzentriertheit mit zahlreichen Fehlpässen geschuldet. In der 65. Minute konnte der eingewechselte Alexander Wagner auf dem rechten Flügel seinem Gegenspieler enteilen und von der Auslinie in den Strafraum flanken. Diesen Ball verwandelte Ejmad Demaku zum 1:2 mit dem Kopf. Nun war der Spielverlauf kurzzeitig auf den Kopf gestellt. Künzelsau drückte auf den Ausgleich und hatte drei Minuten nach dem Anschlusstreffer das 2:2 auf dem Fuß. Nach einem Eckball scheiterte zunächst Marvin Docke mit dem Kopf und Fabian Bergmann konnte den Abpraller nicht über die Linie bringen. In diese Phase hinein baute jedoch der FSV Hollenbach seine Führung aus. Nachdem sich die Gäste wieder gefangen hatten, konnten sie in der 73. Minute durch Michael Rebmann das 1:3 erzielen. Nur eine Minute später folgte das 1:4 durch Mario Greco und den Schlusspunkt setzte in der 89. Minute Christian Schappes mit dem 1:5.
Quickfacts
Torfolge: 0:1 Benjamin Sprügel (8.), 0:2 Benjamin Sprügel (13.), 1:2 Ejmad Demaku (65.), 1:3 Michael Rebmann (73.), 1:4 Mario Greco (74.), 1:5 Christian Schappes (89.)
Schiedsrichter: Fabio Gentile (Bretzfeld)
Zuschauer: 100
Der Spielbericht des Heimvereins:
Am Ende doch eine klare Sache für den FSV Hollenbach II
Die ersten 45 Minuten gehörten den Gästen aus Hollenbach. Schnelle Angriffsstafetten über Greco, Stadel und Kißling ließen die Künzelsauer ein ums andere mal schlecht aussehen. In der dritten Minute konnte FV-Keeper Nico Zimmermann einen gefährlichen Torschuss von Felix Stadel parieren. Doch bereits in der achten Minute ging der FSV II durch einen Distanzschuss von Benjamin Sprügel mit 0:1 in Führung. Der selbe Spieler erhöhte in der 13. Minute auf 0:2, einen Freistoß konnte er im Strafraumgetümmel über die Torlinie spitzeln. Die Zuschauer waren an das Hinspiel erinnert, in dem der FV K auch in der ersten Halbzeit mit 0:2 zurücklag. Bis zum Halbzeitpfiff passierte nichts mehr, doch in Hälfte zwei kam Künzelsau besser ins Spiel. Dies war sicher zum Teil auch der aufkommenden Hollenbacher Unkonzentriertheit mit zahlreichen Fehlpässen geschuldet. In der 65. Minute konnte der eingewechselte Alexander Wagner auf dem rechten Flügel seinem Gegenspieler enteilen und von der Auslinie in den Strafraum flanken. Diesen Ball verwandelte Ejmad Demaku zum 1:2 mit dem Kopf. Nun war der Spielverlauf kurzzeitig auf den Kopf gestellt. Künzelsau drückte auf den Ausgleich und hatte drei Minuten nach dem Anschlusstreffer das 2:2 auf dem Fuß. Nach einem Eckball scheiterte zunächst Marvin Docke mit dem Kopf und Fabian Bergmann konnte den Abpraller nicht über die Linie bringen. In diese Phase hinein baute jedoch der FSV Hollenbach seine Führung aus. Nachdem sich die Gäste wieder gefangen hatten, konnten sie in der 73. Minute durch Michael Rebmann das 1:3 erzielen. Nur eine Minute später folgte das 1:4 durch Mario Greco und den Schlußpunkt setzte in der 89. Minute Christian Schappes mit dem 1:5.

Der Spielbericht des Gastvereins:
Vom Gastverein liegt leider kein Bericht vor.