Archiv
FV Künzelsau - Spfr Bühlerzell  3:0  (0:0)
In den ersten 10 Minuten hatten die Gäste aus Bühlerzell mehr vom Spiel, ohne sich jedoch Torchancen zu erarbeiten. Die erste nennenswerte Tormöglichkeit hatten die Gastgeber in der 11. Minute. Ejmad Demaku schickte Florian Wolpert, der aus 10 Metern knapp über das Tor schoss. Weitere Möglichkeiten hatten Demaku, Wagner und Bergmann. In der 40. Minute waren die Gäste erstmals gefährlich, ein Distanzschuss aus 30 Metern von Peter Stock striff knapp am Gehäuse vorbei. Nach der Pause ergriffen die Hausherren die Initiative und rissen das Spiel an sich. In der 50. Spielminute hatte der Künzelsauer Anhang den Torschrei bereits auf den Lippen, Demaku köpfte nach einem Eckball, getreten von Spielertrainer Dragan Djurdjevic, an die Latte. In der 63. Spielminute kam Johannes Beez neu ins Spiel, der drei Tage zuvor seinen 18. Geburtstag hatte. Mit seinem ersten Ballkontakt leitete er die Künzelsauer Führung ein. Sein Pass auf Florian Wolpert flankte dieser auf Ejmad Demaku, der mit einem wunderschönen Flugkopfball zum 1:0 vollendete. Nur vier Minuten später erhöhte Johannes Beez selbst nach einem Eckball per Kopf auf 2:0. Einen schnellen Konter über Dragan Djurdjevic schloss Florian Wolpert mit einem sehenswerten Volleyschuss an den Innenpfosten zum 3:0 ab. Die Gäste aus Bühlerzell ließen sich keinesfalls hängen und versuchten das Ergebnis positiv zu gestalten, die Abwehr um den stark spielenden Marvin Docke war jedoch nicht mehr zu bezwingen.
Spfr. Bühlerzell:
Christian Ott, Matthias Gronbach, Josef Wagner, Simon Köger, Jörg Rosenfeld (75. Anthony Riek), Tobias Becker, Marcus Becker (70. Jens Fasora), Peter Stock (46. Heiko Müller, Johannes Nübel, Sven Rüger, Mike Dörr.
Quickfacts
Torfolge: 1:0 Ejmad Demaku (64.), 2:0 Johannes Beez (68.), 3:0 Florian Wolpert (72.)
Schiedsrichter: Rene Bauder (Winnenden)
Zuschauer: 150
Der Spielbericht des Heimvereins:
Johannes Beez bringt FVK bei seinem Debut auf die Siegesstraße
In den ersten 10 Minuten hatten die Gäste aus Bühlerzell mehr vom Spiel ohne sich jedoch Torcanchen zu erarbeiten. Die erste nennenswerte Tormöglichkeit hatten die Gastgeber in der 11. Minute. Ejmad Demaku schickte Florian Wolpert der aus 10 Metern knapp über das Tor schoß. Weitere Möglichkeiten hatten Demaku, Wagner und Bergmann. In der 40. Minute waren die Gäste erstmals gefährlich, ein Distanzschuß aus 30 Metern von Peter Stock striff knapp am Gehäuse vorbei. Nach der Pause ergriffen die Hausherren die Initiative und rissen das Spiel an sich. In der 50. Spielminute hatte der Künzelsauer Anahng den Torschrei bereits auf den Lippen, Demaku köpfte nach einem Eckball, getreten von Spielertrainer Dragan Djurdjevic an die Latte. In der 63. Spielminute kam Johannes Beez neu ins Spiel der drei Tage zuvor seinen 18. Geburtstag hatte. Mit seinem ersten Ballkontakt leitete er die Künzelsauer Führung ein. Sein Pass auf Florian Wolpert flankte dieser auf Ejmad Demaku der mit einem wunderschönen Flugkopfball zum 1:0 vollendete. Nur 4 Minuten später erhöhte Johannes Beez selbst nach einem Eckball per Kopf auf 2:0. Einen schnellen Konter über Dragan Djurdjevic schloß Florian Wolpert mit einem sehenswerten Volleyschuß an den Innenpfosten zum 3:0 ab. Die Gäste aus Bühlerzell ließen sich keinesfalls hängen und versuchten das Ergebnis positiv zu gestalten, die Abwehr um den stark spielenden Marvin Docke war jedoch nicht mehr zu bezwingen.
Der Spielbericht des Gastvereins:
Vom Gastverein liegt leider kein Bericht vor.