Archiv
FV Künzelsau - ESV Crailsheim  1:1  (1:0)
Die Gastgeber brachten sich durch unzählige ungenutzte Chancen um den verdienten Sieg und um wichtige Punkte im Abstiegskampf. ]Der FV Künzelsau war über die gesamte Zeit spielbestimmend und kam immer wieder gefährlich vor das Tor von ESV-Keeper Steffen Probst. In der 11. Minute hatte Elvir Rizvic die erste Möglichkeit nach einer Verlängerung per Kopf von Ejmad Demaku. Trotz einiger Künzelsauer Chancen dauerte es bis zur 37. Minute, als die Hausherren mit 1:0 in Führung gingen. Nach einer Flanke von Avdul Berisa nickte Ejmad Demaku mit dem Kopf ein. Auch in der zweiten Halbzeit das gleiche Bild: Der FVK rannte auf das gegnerische Gehäuse an, doch fand kein Ball den Weg über die Crailsheimer Torlinie. Ein Pfostentreffer mit dem Kopf von Fabian Bergmann in der 57. Minute war ein weiteres Beispiel für die mangelnde Chancenauswertung. Die Gäste hatten ihre einzige Möglichkeit in der 80. Minute. Nach einem schnellen Gegenstoß versenkte zum Entsetzen aller Künzelsauer Zuschauer Pascal Gellner den Ball zum 1:1 Ausgleich im Netz. In der 89. Minute setzte Elvir Rizvic den Ball mit dem Kopf wiederum an die Querlatte, somit kann der ESV Crailsheim einen glücklichen Punktgewinn verbuchen.
Quickfacts
Torfolge: 1:0 Ejmad Demaku (37.), 1:1 Pascal Gellner (80.)
Schiedsrichter: Markus Seidel (Waiblingen)
Zuschauer: 100
Der Spielbericht des Heimvereins:
Die Gastgeber brachten sich durch unzählige ungenutzte Chancen um den verdienten Sieg und um wichtige Punkte im Abstiegskampf.

Der FV Künzelsau war über die gesamte Zeit spielbestimmend und kam immer wieder gefährlich vor das Tor von ESV-Keeper Steffen Probst.
In der 11. Minute hatte Elvir Rizvic die erste Möglichkeit nach einer Verlängerung per Kopf von Ejmad Demaku.
Trotz einiger Künzelsauer Chancen dauerte es bis zur 37. Minute, als die Hausherren mit 1:0 in Führung gingen. Nach einer Flanke von Avdul Berisa nickt Ejmad Demaku mit dem Kopf ein.

Auch in der zweiten Halbzeit das gleiche Bild: Der FV k rannte auf das gegnerische Gehäuse an, doch fand kein Ball den Weg über die Crailsheimer Torlinie. Ein Pfostentreffer mit dem Kopf von Fabian Bergmann in der 57. Minute war ein weiteres Beispiel für die mangelnde Chancenauswertung. Die Gäste hatten ihre einzige Möglichkeit in der 80. Minute. Nach einem schnellen Gegenstoß versenkte zum Entsetzen aller Künzelsauer Zuschauer Pascal Gellner den Ball zum 1:1 Ausgleich im Netz. In der 89. Minute setzte Elvir Rizvic den Ball mit dem Kopf wiederum an die Querlatte, somit kann der ESV Crailsheim einen glücklichen Punktgewinn verbuchen.

Der Spielbericht des Gastvereins:
Vom Gastverein liegt leider kein Bericht vor.