Archiv
TSV Obersontheim - TSG Öhringen II  5:2  (1:1)
Das Spiel begann mit fast 15 Minuten Verspätung, da der eingeteilte Schiedsrichter nicht erschien. Kurzfristig stand aber ein Ersatzmann zur Verfügung. In der ersten halben Stunde war es ein Spiel mit vielen Unterbrechungen. Obersontheim wusste ab und an mit schön durchgespielten Angriffen zu gefallen, insgesamt war aber wenig Spielfluss in der Partie. Beide Mannschaften waren eng am Gegenspieler, der Schiedsrichter pfiff auch kleine Vergehen rigoros ab, teilweise zum Unverständnis von Spieler und Zuschauer. Der gastgebende TSV ging in der 20.Minute in Führung. Michael Deininger schlug einen langen Ball genau in den Lauf von Niko Wild, der mit einem trockenen Linksschuss aus 14 Metern vollstreckte. Gegen Ende der ersten Halbzeit wurde Öhringen stärker. Kurz vor dem Seitenwechsel glichen die Gäste dann auch aus. In einer unübersichtlichen Situation im Strafraum prallte der Ball an die Latte, Waldemar Diesendorf war zum Abstauben zur Stelle. Direkt nach dem Seitenwechsel hatte der TSV Obersontheim seine stärkste Phase. Manuel Herrmann erzielte per Spitzenkick von der Strafraumgrenze das 2:1, wenig später war Felix Gräßer zum 3:1 erfolgreich. Alleine vor dem Torwart machte er es allerdings spannender als nötig gewesen wäre. Völlig unverständlich, dass der TSV Obersontheim danach das Heft aus der Hand gab, Öhringen kam durch Mathias Schaser zum Anschlusstreffer und machte das Spiel noch mal spannend. Zwei weitere Tore von Felix Gräßer machten die Hoffnungen auf den Ausgleich allerdings zunichte. Sehenswert vorbereitet war besonders das 5:2, als Christian Schab sich links gegen zwei Gegenspieler durchsetzte und querlegte. Somit startet Obersontheim also mit einem Sieg in den Doppelspieltag und erwartet am Sonntag den SV Mulfingen.
TSV Obersontheim: Daniel Leutert, Christian Schab, Mathias Glasbrenner, Marc Schwerin, Michael Deininger, David Herrmann (46. Taner Has), Niko Wild, Dennis Eder, Sven Becklein (78. Jannick Pfisterer), Felix Gräßer, Manuel Herrmann (72. Daniel Seibt)
Quickfacts
Torfolge: 1:0 Niko Wild (20.), 1:1 Waldemar Diesendorf (41.), 2:1 Manuel Herrmann (49.), 3:1 Felix Gräßer (57.), 3:2 Mathias Schaser (68.), 4:2 Felix Gräßer (76.), 5:2 Felix Gräßer (88.)
Zuschauer: 180
Der Spielbericht des Heimvereins:
Vom Heimverein liegt leider kein Bericht vor.
Der Spielbericht des Gastvereins:
Vom Gastverein liegt leider kein Bericht vor.