Archiv
TSV Michelbach/B - SV Wachbach  1:2  (0:1)
Einen überaus einfallslosen Auftritt legten die Bilzkicker gegen den Tabellennachbarn hin und mussten dem SV Wachbach völlig verdient die Punkte überlassen. Bezeichnend war, dass die Heimelf aus einer knapp einstündigen Überzahl kein Kapital schlagen konnte. Die Anfangsphase ging ganz klar an die Mergentheimer Vorstädter. Die größte Chance für die Gäste hatte David Stussnat, der aus kurzer Distanz den Ball nicht an einem auf der Linie postierten TSV-Akteur vorbei brachte. Mitte der ersten Hälfte dann die Wachbacher Führung, als Fabian Hofmann freistehend das Leder ins lange Ecke schob. Die erste gute Gelegenheit für die Heimelf hatte Christian Perrino, dessen Schuss SV-Keeper Michael Zach hervorragend über die Latte lenkte. Zwei Minuten später brachte Arben Kaludra als letzter Mann den schnellen Perrino zu Fall; eine rote Karte war die harte aber wohl regelgerechte Konsequenz.
Erst nach Wiederbeginn gelang es dem Team von Harry Schwerin, den Druck aufs gegnerische Tor zu erhöhen. In der 53. Minute köpfte Alexander Befus nach Flanke des eingewechselten David Bernardt den Ausgleich. Aber das war es auch schon mit der TSV-Herrlichkeit; die zehn Gästespieler kamen zu guten Gelegenheiten. In der 61. Minute eine Glanztat von Daniel Kranz gegen den frei vor ihm auftauchenden Daniel Hofmann. Nach dem anschließenden Eckstoß ließ sich der Routinier im TSV-Tor durch einem unkonventionellen Fernschuss von Alexander Weihbrecht überraschen. In der Folgezeit fand die Heimelf in Überzahl keine Mittel, Lücken in der Wachbacher Defensive zu finden, so dass die dezimierten Gäste den Erfolg bemerkenswert mühelos über die Zeit brachten.
Quickfacts
Torfolge: 0:1 Fabian Hofmann (23.), 1:1 Alexander Befus (53.), 1:2 Alexander Weihbrecht (62.)
Karten: Rot: Arben Kaludra (32.) SV Wachbach
Schiedsrichter: Andreas Schuhmacher (Fichtenberg)
Zuschauer: 165
Der Spielbericht des Heimvereins:
Vom Heimverein liegt leider kein Bericht vor.
Der Spielbericht des Gastvereins:
Vom Gastverein liegt leider kein Bericht vor.