Archiv
SV Mulfingen - TSV Obersontheim  4:3  (2:2)
Nachdem in der Anfangsphase des Spiels nicht viel geschah, nahm sich Uwe Schuch ein Herz und zog aus 25 Metern ab, doch der Ball verfehlte das Tor knapp. In der 10 Minute konnte dann Michael Deininger seine Farben in Führung bringen, denn er machte es besser und traf aus 20 Metern ins Tor. Die Hausherren waren von diesem Gegentreffer wenig beeindruckt und so dauerte es nur bis zur 16. Minute, ehe Thomas Barnd mit einem Schuss aus 25 Metern in den Winkel den Ausgleich erzielen konnte. Der SVM beherrschte das Spiel, doch Niko Asvestas im Tor der Hausherren musste sich in der 28. Minute lang machen, um einen Freistoß von Oliver Schwerin parieren zu können. Der Spielertrainer der Mulfinger, Dennis Arbanas, machte es dann in der 31. Minute besser und versenkte einen Freistoß über die Mauer ins Tor. Der TSV Obersontheim gab sich aber nicht auf und konnte vor der Pause noch den Ausgleich erzielen. Die zweite Halbzeit war nicht mehr so flott und Torchancen waren Mangelware. Johannes Müller setzte die Abwehr in der 61. Minute unter Druck und eroberte sich den Ball und schob ihn eiskalt am Torwart der Obersontheimer vorbei ins Tor. Mulfingen hatte das Spiel im Griff, doch in der Schlussphase wurde es noch mal spannend. Die Gäste konnten in der 85. Minute durch einen Konter den Augleich erzielen, doch in der Nachspielzeit war es wieder Dennis Arbanas der dem SVM den Siegtreffer bescherte. Er schlenzte wieder einen Freistoß unhaltbar über die Mauer ins Netz.
Quickfacts
Torfolge: 0:1 Michael Deininger (10.), 1:1 Thomas Brand (16.), 2:1 Dennis Arbanas (31.), 2:2 Mathias Glasbrenner (38.), 3:2 Johannes Müller (61.), 3:3 Mathias Glasbrenner (85.), 4:3 Dennis Arbanas (92.)
Schiedsrichter: Marco Gegner (TSV Weinsberg)
Zuschauer: 178
Der Spielbericht des Heimvereins:
Nachdem in der Anfangsphase des Spiels nicht viel geschah, nahm sich Uwe Schuch ein Herz und zog aus 25m ab, doch der Ball verfehlt das Tor knapp. In der 10 Minute konnte dann Michael Deininger seine Farben in Führung bringen, denn er machte es besser und traf aus 20m ins Tor. Die Hausherren waren von diesem Gegentreffer wenig beeindruckt und so dauerte es nur bis zur 16. Minute ehe Thomas Barnd mit einem Schuss aus 25m in den Winkel den Ausgleich erzielen konnte. Der SVM beherrschte das Spiel, doch Niko Asvestas im Tor der Hausherren musste sich in der 28. Minute lang machen um einen Freistoß von Oliver Schwerin parieren zu können. Der Spielertrainer der Mulfinger Dennis Arbanas machte es dann in der 31. Minute besser und versenkte einen Freistoß über die Mauer ins Tor. Der TSV Obersontheim gab sich aber nicht auf und konnte vor der Pause noch den Ausgleich erzielen. Die zweite Halbzeit war nicht mehr so flott und Torchancen waren Mangelware. Johannes Müller setzte die Abwehr in der 61. Minute unter Druck und eroberte sich den Ball und schob ihn eiskalt am Torwart der Obersontheimer vorbei ins Tor. Mulfingen hatte das Spiel im Griff, doch in der Schlussphase wurde es noch mal spannend. Die Gäste konnten in der 85. Minute durch einen Konter den Augleich erzielen, doch in der Nachspielzeit war es wieder Dennis Arbanas der dem SVM den Siegtreffer bescherte, er schlenzte wieder eine Freistoß unhaltbar über die Mauer.
Der Spielbericht des Gastvereins:
Vom Gastverein liegt leider kein Bericht vor.