Archiv
SV Mulfingen - SV Wachbach  2:1  (2:1)
Das Spiel begann erst nach 30 Minuten interessant zu werden, der Torwart der Gäste, Thomas Löhr, nahm einen Rückpass aus dem Mittelfeld auf und Heiko Grün konnte den indirekten Freistoß zur 1:0 Führung verwandeln. Bis dato hatte keine der beiden Mannschaften nennenswerte Chancen, es wurde überwiegend mit langen Bällen auf beiden Seiten operiert. So auch in der 35. Minute als wiederum Heiko Grün einen Freistoß aus dem Mittelfeld ins Tor verlängerte. Postwendend kassierten die Mulfinger jedoch den Anschlusstreffer, nachdem es Unstimmigkeiten in der Abwehr gab. In der 60. Minute sah dann Arben Kaludra nach wiederholtem Foulspiel die Gelb-Rote Karte, anschließend wurde aber nicht Mulfingen spielbestimmend, sondern Wachbach erhöhte den Druck. In der Schlussphase wurde es dann noch mal richtig spannend, Joachim Dörr setzte sich im Strafraum durch und passte quer auf Dominic Müller, der vergibt jedoch freistehend. Wachbach wehrte sich bis zum Schlusspfiff gegen die drohende Niederlage, konnte aber kein Tor mehr erzielen.
Quickfacts
Torfolge: 1:0 Heiko Grün (32.), 2:0 Heiko Grün (35.), 2:1 Christian Heigl (37.)
Karten: Gelb/Rot: Arben Kaludra (60.) SV Wachbach
Schiedsrichter: Felix Staudenmayer (Ilshofen)
Zuschauer: 300
Der Spielbericht des Heimvereins:
Das Spiel begann erst nach 30 Minuten interessant zu werden, der Torwart der Gäste, Thomas Löhr, nahm einen Rückpass aus dem Mittelfeld auf und Heiko Grün konnte den indirekten Freistoß zur 1:0 Führung verwandeln. Bis dato hatte keine der beiden Mannschaften nennenswerte Chancen, es wurde überwiegend mit langen Bällen auf beiden Seiten operiert. So auch in der 35. Minute als wiederum Heiko Grün einen Freistoß aus dem Mittelfeld ins Tor verlängerte. Postwendend kassierten die Mulfinger jedoch den Anschlusstreffer, nachdem es Unstimmigkeiten in der Abwehr gab.
In der 60. Minute sah dann Arben Kaludra nach wiederholtem Foulspiel die Gelb-Rote Karte, anschließend wurde aber nicht Mulfingen spielbestimmend, sondern Wachbach erhöhte den Druck. In der Schlussphase wurde es dann noch mal richtig spannend, Joachim Dörr setzte sich im Strafraum durch und passte quer auf Dominic Müller, de vergibt jedoch freistehend. Wachbach wehrte sich bis zum Schlusspfiff gegen die drohende Niederlage, konnte aber kein Tor mehr erzielen.

Der Spielbericht des Gastvereins:
Vom Gastverein liegt leider kein Bericht vor.