Archiv
VfB Bad Mergenth. - FSV Hollenbach II  2:1  (1:0)
Wie war das noch gleich mit den Totgesagten…? Mit nahezu dem letzten Aufgebot schaffte der VfB die Sensation und schlug den Tabellenführer und Meisterschaftskandidaten Nr. 1. Der FSV startete eher verhalten und folgerichtig erzielte Carsten Megele nach einer Flanke das 1:0. Mit dem Erfolgserlebnis im Rücken konnte der VfB die Partie offen halten. Man ließ den Gegner kommen, um aus einer sicheren Defensive um den umsichtigen Libero Höfer den einen oder anderen Konter zu starten. In Halbzeit 2 versuchte der Tabellenführer das Tempo zu erhöhen, schaffte sich auch ein Übergewicht, aber wurde kaum zwingend vor dem Tor. Einen möglichen Elfmeter versagte der umsichtige Schiedsrichter Beyer den Gästen. In der Nachspielzeit machte der VfB dann alles klar – oder auch nicht, Ajvazi staubte nach Zuspiel von Heling ab. Mit dem Gefühl des sicheren Sieges leistete sich das Mergentheimer Bollwerk seine einzige Nachlässigkeit. Nach schönem Flankenlauf von Mugrauer netzte M. Rösch zum Anschlusstreffer ein. Mehr gelang den Gästen auch in über 5 Minuten Nachspielzeit nicht und bescherten dem neuen VfB-Coach Claudio Scheidle einen tollen Triumph. Hut ab!
Quickfacts
Torfolge: 1:0 Carsten Megele (6.), 2:0 Albert Ayvazi (90.), 2:1 Mathias Rösch (91.)
Schiedsrichter: Andreas Beyer (Bad Friedrihshall)
Zuschauer: 110
Der Spielbericht des Heimvereins:
Vom Heimverein liegt leider kein Bericht vor.
Der Spielbericht des Gastvereins:
Vom Gastverein liegt leider kein Bericht vor.