Archiv
SSV Stimpfach - Spvgg Hengstfeld  0:0  (0:0)
Zu Beginn der kampfbetonten Partie kam es kaum zu sehenswerten Torraumszenen, da sich beide Abwehrreihen neutralisierten. Fehlende Ideen im Spielaufbau sowohl bei der SpVgg als auch beim SSV resultierten in Versuchen die Bälle lang und hoch in die Spitze zu spielen.. Beide Mannschaften standen sehr tief um einen frühen Gegentreffer zu vermeiden und kamen nur durch Standardsituationen vor das gegnerische Tor. Wobei auf beiden Seiten die Abschlussschwäche einem Treffer im Wege stand. So auch in der 37. Min als Steffen Brunner den Antritt von Erdal Kocak erkannte und ihn mit einem steilen Pass aus dem Mittelfeld in die Gasse bediente. Nur wenige Zentimeter verfehlte der stramme Abschluss den Außenpfosten von Keeper Groß. Viele Unterbrechungen im Mittelfeld unterbanden den Spielaufbau auf beiden Seiten der Kontrahenten. Im 2. Durchgang schalteten beide Mannschaften einen Gang höher. Letztendlich scheiterten alle Versuche den Führungstreffer zu erzielen an den Schlussmännern. Eine lange Flanke (57.) von Täger auf Kocak konnte Gästekeeper Groß nur mit Mühe außerhalb des 16ers klären. Im Gegenzug scheiterte Tino Konrad am SSV Schlussmann Purtscher, als dieser allein auf das SSV-Tor zulief. Abgebrüht trennte Purtscher mit harten aber fairen Einsatz den Gegner vom Ball. In einer insgesamt schwachen Bezirksligapartie trennten sich die beiden Teams mit einem hart erkämpften und gerechten Unentschieden.
Aufstellungen:
SSV: Purtscher, M. Wüstner, Munzinger, H. Scherz, Illig, Brunner, Wolff (55. Schirle), Sidiropulus (85. D. Stegmeier), P. Stegmeier (80. Schindler), Täger.
SpVgg: Groß, Konrad J., Telschow, Köffler, Kraus, Breiter (72. Borg), Wilhelm (81. Pressler), Wurzinger, Konrad T., Jager, Wesselmann
Quickfacts
Schiedsrichter: Michael Kleebauer (Neresheim)
Zuschauer: 170
Der Spielbericht des Heimvereins:
Vom Heimverein liegt leider kein Bericht vor.
Der Spielbericht des Gastvereins:
Vom Gastverein liegt leider kein Bericht vor.