Archiv
Spvgg Satteldorf - SSV Stimpfach  6:3  (3:1)
In einer torreichen Begegnung schlägt die SpVgg Gröningen Satteldorf bei herrlichem Fußballwetter völlig verdient den SSV Stimpfach mit 6:3. Wer an diesem sonnigen Tag nach Satteldorf kam, wurde mit neun Toren belohnt. Satteldorf begann wie gewohnt schwungvoll und zielstrebig. Stimpfach hatte seine liebe Mühe, die Satteldorfer Offensive um Toni Fernandez in den Griff zu bekommen. Folgerichtig erzielte Michael Kranz bereits nach acht Spielminuten den 1:0 Führungstreffer, nachdem er völlig frei im Strafraum zum Schuss kam. Zehn Minuten später schaltete sich Rechtsverteidiger Christoph Betz mit in den Angriff ein, bekam von Raphael Kein den Ball auf halbrechts maßgerecht in den Strafraum serviert und markierte das 2:0. Satteldorf lies nicht nach und die Stimpfacher Zuschauer befürchteten das Schlimmste. In der 24. Spielminute konnte Toni Fernandez sogar auf 3:0 erhöhen. Die Befürchtungen bei den Stimpfachern schienen Wahrheit zu werden, doch sie und die Satteldorfer hatten die Rechnung ohne Erdal Kocak gemacht. Nach einem weitem Ball nahm Kocak den Ball elegant mit, umspielte zuerst Hartbrich, dann Tuncel und schob zum 3:1 Halbzeitstand ein. Nachdem der VfB Stuttgart tags zuvor bereits eine 3:0 Führung verspielt hatte, witzelte man in der Halbzeit im Satteldorfer Lager noch und zog Vergleiche. Doch nur unmittelbar nach der Pause wurde man eines besseren belehrt. Ein Freistoss segelte in den Strafraum, Torspieler Peter Hartbrich verschätzte sich und Tobias Laukenmann konnte auf das leere Tor zum 3:2 Anschlusstreffer verkürzen. Doch nur wenige Minuten später schlugen die Satteldorfer in Form von Toni Fernandez zurück und bauten die Führung auf 4:2 aus. Die Bank um Ralf Stäudle war nun sichtlich erleichtert. Aber die Freude hielt nur kurz an, da Serdal Kocak auf 4:3 verkürzte. Mit seinem dritten Treffer am heutigen Spieltag versetzte Toni Fernandez den Stimpfachern dann aber das endgültige KO. Michael Kranz baute in der 78. Min nach feiner Einzelleistung sogar den Spielstand auf 6:3 aus. Am Ende ging die SpVgg völlig verdient als Sieger vom Platz und zeigte ihren Zuschauer guten Offensivfußball.
Quickfacts
Torfolge: 1:0 Michael Kranz (8.), 2:0 Christoph Betz (18.), 3:0 Antonio Fernandez (24.), 3:1 Erdal Kocak (41.), 3:2 Tobias Laukenmann (48.), 4:2 Antonio Fernandez (55.), 4:3 Serdal Kocak (58.), 5:3 Antonio Fernandez (64.), 6:3 Michael Kranz (78.)
Schiedsrichter: Daniel Grandy (Steinheim)
Zuschauer: 165
Der Spielbericht des Heimvereins:
Vom Heimverein liegt leider kein Bericht vor.
Der Spielbericht des Gastvereins:
Vom Gastverein liegt leider kein Bericht vor.