GSV Pleidelsheim - TSV Flacht  4:2  (1:1)
Quickfacts
Torfolge: 0:1 unbekannt (8.), 1:1 Patrick Pace (18.), 2:1 Axel Bröckel (63.), 3:1 Axel Bröckel (64.), 4:1 Axel Bröckel (79.), 4:2 unbekannt (86.)
Besondere Vorkommnisse: Antonio Zinfollino (GSV)hält Foulelfmeter von Bolay (90+1.)
Zuschauer: 130
Der Spielbericht des Heimvereins:
Axel Bröckel ´s Hattrick entscheidet das Spiel
Samstag 04.06.2011 Bezirksliga Enz/Murr GSV Pleidelsheim – TSV Flacht 4:2 (1:1)

Axel Bröckel ´s Hattrick entscheidet das Spiel

Im letzten Saisonspiel gelang dem GSV mit einem 4:2 Sieg ein versöhnlicher Abschluss der Saison 2010/2011. Der eingewechselte Axel Bröckel entschied die Begegnung durch einen lupenreinen Hattrick, dass gleichzeitig den Abstieg des TSV Flacht in die Kreisliga A bedeutete.

Der TSV Flacht begann recht forsch die Partie, auch weil sie noch Punkte gegen den Abstieg brauchten. In der achten Minute erzielte der mit Abstand beste Gästespieler Maik Bauer die 0:1 Führung, als er unbedrängt aus ca. 18 Meter ins kurze Eck traf. Wenig später unterlief Tansel Celiktas einen langen Ball und Wöhr schob frei stehend vor Antonio Zinfollino den Ball am GSV Torwart aber auch um Haaresbreite am Tor vorbei (12.). Eine Minute später bügelte Celitkas seinen Fehler wieder aus und klärte als Letzter Mann. Mit der ersten Offensivaktion gelang dem GSV dann der 1:1 Ausgleich. Nach einer scharfen Hereingabe von Enzo Strigaro drückte Patrick Pace am langen Pfosten den Ball über die Linie (18.). Endlich gelang dem lang verletzten Stürmer sein erstes Saisontor. Zwei Minuten später schoss M. Bauer völlig unbedrängt volley übers GSV Tor. Im Gegenzug hatte Pace die große Chance zum Führungstreffer aber nach einer Flanke von Alexander Haiber zielte er knapp am Tor vorbei (21.). Anschließend beruhigte sich die Partie etwas. Erst in der 34. Minute die nächste gefährliche Aktion doch Marcel Autenrieths Weitschuss verfehlte das Gehäuse. Kurz vor der Halbzeit waren sich Zinfollino und Holger Dürl nicht einig, M. Bauer erkämpfte sich den Ball, spielte quer auf einen Mitspieler der aber dann an Patrick Hirsch auf der Torlinie scheiterte (45.). In Hälfte zwei verpasste Pace mit einem Kopfball zu Beginn knapp das Tor (47.) und Zinfollino hielt auf der anderen Seite einen Schuss von Bolay (48.). Auch in der 53. Minute vergaben die Gäste eine Möglichkeit als Essig volley drüber schoss. Dies sollte sich rächen, denn nun schlug der eingewechselte Axel Bröckel zu. Nach schönem Querpass von Pace traf er mit seinem ersten Ballkontakt gegen die Laufrichtung des Torwarts zum 2:1 ins lange Eck (63.). Und nur eine Minute später stand er nach Zuspiel von Max Fellmeth wieder völlig frei an der Strafraumgrenze und beförderte den Ball mit seinem zweiten Ballkontakt über den Torwart hinweg ins obere Dreieck zum 3:1. In der 67. Minute wurde Marc Riedel verabschiedet, der sein letztes Spiel machte und nun Studium bedingt einige Zeit pausieren wird. Die Flachter ließen nun sichtlich die Köpfe hängen. Einzig M. Bauer blieb bei seinen starken Freistößen gefährlich. Nach einer Ecke köpfte der Flachter Hundt knapp am Tor vorbei (73.). Einige Minuten darauf drang Patrick Kraut in den Strafraum ein, sein abgefälschter Pass bekommt Bröckel an den Körper und von dort trudelte die Kugel zum 4:1 über die Linie (79.). In der 86. Minute verkürzte M. Bauer mit einem schönen Volleyschuss auf 4:2 und ließ Zinfollino keine Chance. Nach Kontern hätten Kraut und Bröckel das Ergebnis noch erhöhen können aber beide vergaben ihre klaren Einschussmöglichkeiten (88./90.). In der Nachspielzeit gab es nach einem Foul von Dürl Elfmeter für die Gäste. Doch den gut geschossenen Strafstoß von Bolay wehrte Zinfollino glänzend ab. Auch die folgenden zwei Nachschüsse klärte er hervorragend und wurde anschließend von seinen Mannschaftskameraden gefeiert (90+1.).

Der GSV beendete die Saison auf dem vierten Tabellenplatz und verpasste durch eine kurze Schwächephase vor einigen Wochen (drei Niederlagen in Folge) den Relegationsplatz. Trotzdem war es eine gute Saison und man wird es im nächsten Jahr wieder versuchen. Allen Spieler, Trainer, Vorstand, Helfer, Gönner und Freunde des GSV gilt ein großes Dankeschön für die abgelaufene Saison.

GSV Pleidelsheim: Antonio Zinfollino – Enzo Strigaro (58. Max Fellmeth), Tansel Celiktas, Holger Dürl, Patrick Hirsch – Alexander Haiber Marcel Autenrieth, Marc Riedel (67. Daniel Mayer), Patrick Kraut – Patrick Pace, Norman Röcker (58. Axel Bröckel).

Tore: 0:1 Maik Bauer (8.), 1:1 Patrick Pace (18), 2:1, 3:1 und 4:1 Axel Bröckel (63./64./79.), 4:2 Maik Bauer (86.).

Besonderes Vorkommnis: Antonio Zinfollino hält Foulelfmeter von Bolay (90+1.).

Gez. Alexander Fuchs

Der Spielbericht des Gastvereins:
Vom Gastverein liegt leider kein Bericht vor.

Bezirk Enz/Murr