Sie sind hier:
 HerrenRegionalliga Süd
Ulmer Insolvenzverfahren eröffnet
Zuerst Weiden - jetz
13. Januar 2011
In der vergangenen Woche wurde der Deutsche Fußball-Bund (DFB) vom Amtsgericht Ulm offiziell informiert, dass das Insolvenzverfahren beim SSV Ulm 1846 Fußball e.V. eröffnet worden ist. Gemäß der DFB-Spielordnung werden alle bisherigen Saisonspiele des SSV Ulm aus der Wertung genommen und die Tabelle entsprechend bereinigt. Der SSV Ulm steht somit neben der SpVgg Weiden als zweiter, sicherer Absteiger der Regionalliga Süd fest, möchte jedoch weiterhin am Spielbetrieb teilnehmen. In jedem Fall werden die in der aktuellen Saison noch ausstehenden Begegnungen nicht gewertet. Aus der Regionalliga Süd muss aus sportlicher Sicht am Ende der Saison somit nur noch ein Verein absteigen.




Regionalligaspieltag wird auf Woche vor Ostern verlegt
11. Dezember 2010
München (sim). Die Fußball-Regionalliga Süd sollte am 17./18./19. Dezember noch den 21. Spieltag absolviert. Aufgrund der Witterungsverhältnisse erfolgte schon jetzt die Absetzung dieses Programms, um es auf die Woche vor Ostern zu verlegen. Am 19./20. April (genaue Termine werden noch festgelegt) stehen sich demnach Eintracht Frankfurt II – SSV Ulm 46, FSV Frankfurt II – SV Wehen Wiesbaden II, VfR Wormatia Worms – TSV 1860 München II, FC Memmingen – 1899 Hoffenheim II, SC Pfullendorf – 1.FC Nürnberg II, SG Sonnenhof Großas-pach – Stuttgarter Kickers, SpVgg Greuther Fürth II – SC Freiburg und Karlsruher SC II – Hessen Kassel gegenüber.


Weiden stellt Spielbetrieb ein
06. Dezember 2010
Frankfurt (sim). Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) hat am vergangenen Mittwoch vom Amtsgericht Weiden die offizielle Mitteilung über die Eröffnung des In-solvenzverfahrens bei der SpVgg Weiden erhalten.
Gemäß der DFB-Spielordnung werden alle bisherigen Saisonspiele der SpVgg Weiden aus der Wertung genommen. Der Verein aus Bayern, der den Spielbetrieb in der Regionalliga Süd ab sofort einstellt, steht damit als erster Absteiger fest.



5 Ausfälle - noch keine Nachholtermine
29. November 2010
Gleich fünf Mal konnte in der Regionalliga Süd nicht gespielt werden und zwar bei 1.FC Nürnberg II – FC Memmingen, SSV Ulm 46 – SpVgg Greuther Fürth II, SC Freiburg II – Karlsruher SC II und Stuttgarter Kickers – SC Pfullendorf. Es gibt noch keine Nachholtermine.


Drei weitere Verlegungen
20. September 2010
München (sim). In der Fußball-Regionalliga Süd gibt es in den nächsten Wochen drei weitere Verlegungen. Zunächst wird das Punktespiel SpVgg Greuther Fürth II – VfR Wormatia Worms am Dienstag, 21. September abgesetzt und für Samstag, 9. Oktober (14 Uhr) neu terminiert. Dieses Wochenende ist wegen dem U21-Länderpokal des Deutschen Fußball-Bundes spielfrei.
Die Begegnung SG Sonnenhof Großaspach – SpVgg Greuther Fürth II am Sams-tag, 16. Oktober im Heilbronner Frankenstadion wird erst um 15.30 Uhr (nicht 14.30 Uhr) angepfiffen, während das Badische Derby zwischen dem Karlsruher SC II und 1899 Hoffenheim II für den 6. November terminiert ist. Es wird jetzt allerdings bereits am Freitag, 5. November ab 19 Uhr im Karlsruher Wildparkstadion ausgetragen.



Ein kurzfristige, zeitliche Verlegung
10. September 2010
gibt es in der Regionalliga Süd. Die Begegnung SpVgg Weiden – 1.FC Nürnberg II am Freitag, 10. September wird bereits um 18 Uhr angepfiffen (nicht 19 Uhr).


Neuansetzungen
05. September 2010
München (sim). Bislang mussten in der Fußball-Regionalliga Süd drei Begeg-nungen abgesetzt werden, wobei die SG Sonnenhof Großaspach und der SV 98 Darmstadt jeweils zweimal beteiligt sind. Die beiden anderen Vereine sind Stuttgarter Kickers und 1.FC Nürnberg II.
Diese drei Hängepartien werden wie folgt ausgetragen: Mittwoch, 6. Oktober um 16.30 Uhr SG Sonnenhof Großaspach – SV Darmstadt 98 und Dienstag, 19. Oktober um 16.15 Uhr SG Sonnenhof Großaspach – 1.FC Nürnberg II sowie um 19.30 Uhr SV Darmstadt 98 – Stuttgarter Kickers. Die frühe Anfangszeit bei den Heimspielen von Großaspach ist erforderlich, da das Heilbronner Frankenstadion über keine Flutlichtanlage verfügt.

Wegen der zeitgenauen Ansetzung der Punktespiel in der Bundesliga, zweiten Bundesliga und dritten Liga müssen in der Regionalliga nicht weniger als neun Auseinandersetzungen ebenfalls verlegt werden, davon allerdings zwei Spiele nur zeitlich. Am 29.Oktober stehen sich TSV 1860 München II und SC Freiburg II bereits um 18 Uhr (nicht 19 Uhr) gegenüber und am 6. November treffen SpVgg Greuther Fürth II und 1.FC Nürnberg II erst um 15 Uhr und nicht eine Stunde früher aufeinander.

Vorgezogen werden folgende Punktespiele:
SG Sonnenhof Großaspach – SSV Ulm 46 auf Samstag, 18. September um 14 Uhr (nicht 19. September), SC Freiburg II – SG Sonnenhof Großaspach auf Dienstag, 21. September um 19 Uhr (nicht 22. September), Eintracht Frankfurt II – FC Memmingen auf Freitag, 1. Oktober um 19 Uhr (nicht 3. Oktober), 1899 Hoffenheim II – SSV Ulm 46 und SG Sonnenhof Großaspach – SpVgg Greuther Fürth II auf Samstag, 16. Oktober um 14 Uhr (nicht 17. Oktober), FSV Frankfurt II – SC Pfullendorf auf Dienstag, 19. Oktober um 18 Uhr (nicht 24. Oktober) sowie 1899 Hoffenheim II – Hessen Kassel auf Freitag, 29. Oktober um 19 Uhr (nicht 31. Oktober)



Wegen einem ramponierten Rasen ...
22. August 2010
... musste das Punktespiel der Regionalliga Süd, SG Sonnenhof Großaspach – SV Darmstadt 98 am 11. August im Heilbron-ner Frankenstadion abgesetzt werden. Nachgeholt wird die Begegnung nunmehr am Mittwoch, 6. Oktober um 16.30 Uhr im Frankenstadion.


Eine halbe Stunde früher ...
21. August 2010
Zeitlich verlegt wird in der Regionalliga Süd die Begegnung SG Sonnenhof Großaspach – 1.FC Nürnberg II. Der Anpfiff im Frankenstadion in Heilbronn er-folgt am Freitag, 27. August bereits um 18.30 Uhr (nicht 19 Uhr).


Die Absteiger
15. Juni 2010
Die Absteiger heißen Alzenau, Bamberg und Reutlingen. Wobei der SSV Reutlingen wegen Eröffnung des Insolvenzverfahrens und der damit verbundenen Verweigerung der Lizenz für die kommende Spielzeit als dritter Absteiger für die eigentlich sportlich gescheiterte zweite Garnitur des SV Wehen-Wiesbaden den Gang in die Oberliga antreten muß.
Aufsteiger in die dritte Liga ist der VfR Aalen.


1. FC Eintracht Bamberg stellt Insolvenzantrag
14. Mai 2010
Der Fußballverein 1. FC Eintracht Bamberg hat am 11. Mai 2010 einen Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens beim Amtsgericht Bamberg gestellt. „Wir konnten nicht in ausreichendem Umfang Sponsoren finden, uns fehlen insgesamt 500.000,- Euro“, so Jan Vetter, Manager des 1. FC Eintracht Bamberg. Zum vorläufigen Insolvenzverwalter des Vereins hat das Gericht Rechtsanwalt Volker Böhm von Schultze & Braun bestellt. Böhm wird heute Abend die Spieler treffen und sie über die aktuelle Situation informieren.
Der vorläufige Insolvenzverwalter wird sich zunächst darum kümmern, dass der Spielbetrieb uneingeschränkt weiter gehen kann. Böhm führt dazu in den nächsten Tagen mit allen Beteiligten Gespräche. „Wenn es die Finanzsituation zulässt, werden wir alle Spieltermine wahrnehmen“, so Böhm. Die Lizenz für den Verein, der zurzeit in der 4. Liga spielt, ist für das kommende Jahr bereits beantragt. Es muss nun ge-prüft werden, ob das Konzept grundsätzlich tragfähig ist.



Neue Anstoßzeit
17. April 2010
Derby beim SSV Ulm auf 18.30 Uhr vorverlegt
Das Regionalligaderby des VfR Aalen beim SSV Ulm 1846 am 27.04.2010 beginnt 30 Minuten früher: Wie der Süddeutsche Fußball-Verband mitteilte, hat der SSV die Begegnung im Donaustadion auf 18.30 Uhr vorverlegt. Ursprünglich sollte die Partie um 19 Uhr beginnen.



Marcel Brandstetter für zwei Spiele gesperrt
22. März 2010
VfR Aalens Stürmer Marcel Brandstetter ist nach seinem Platzverweis im Regionalliga-Spiel bei der Spielvereinigung Greuther Fürth II am vergangenen Samstag für zwei Meisterschaftsspiele gesperrt worden. Damit wurde der Torschütze zum 1:1 mit der Mindeststrafe bei grobem Foulspiel belegt.


VfR Aalen sucht Einmarschkids
24. Februar 2010
Es ist der große Traum vieler Nachwuchsfußballer: Einmal mit den Profis bei einem Regionalligaspiel in die Scholz-Arena einzulaufen. Für die Rückrunde der aktuellen Saison sucht der VfR Aalen noch Einmarschkids. Wer mit seinem Team dabei sein will, kann sich per E-Mail unter sebastian.gehring@vfr-aalen.de bewerben. Teilnehmen können Bambinis, F- und E-Jugendmannschaften.



Das Nachholspiel ...
22. Februar 2010
... der Regionalliga Süd, Stuttgarter Kickers – SC Freiburg II am Mittwoch muss erneut abgesetzt werden. Das GAZI-Stadion lässt derzeit keinen geordneten Spielverlauf zu. Einen neuen Termin gibt es noch nicht.


1860 München II VfR Aalen terminiert
18. Januar 2010
Der Süddeutsche Fußball-Verband hat das letzte noch ausstehende Nachholspiel des VfR Aalen beim TSV 1860 München II fix terminiert.
Die Begegnung findet demnach am Dienstag, den 23. Februar 2010, um 19 Uhr im Stadion an der Grünwalder Straße in München statt.
Sein erstes Spiel im neuen Jahr bestreitet der VfR bereits am 20. Februar vor heimischer Kulisse gegen die Spielvereinigung Weiden. Anstoß ist um 14 Uhr.
Die restlichen Partien der Saison werden Ende Januar terminiert.



Verlegung
20. September 2009
Verlegt wird in der Regionalliga Süd das Punktespiel SSV Ulm 46 – TSV 1860 München II. Vorgesehen wird die Begegnung am 25. September. Jetzt wird sie erst am Sonntag, 27. September um 14 Uhr ausgetragen.


Unter Ausschluss der Öffentlichkeit
1860 vor leeren Räng
14. September 2009
Unter Ausschluss der Öffentlichkeit im Grünwalder Stadion läuft das Regionalli-ga-Punktespiel TSV 1860 München II – SV Darmstadt 98 am kommenden Don-nerstag, 17. September um 18.30 Uhr ab. Das Sportgericht hat aufgrund von anhaltenden Ausschreitungen von TSV-Fans diese Maßnahme beschlossen.