Montag, 11. Juli 2011

Andreas Wagner ein starker Rückhalt

 

FC Bayern Alzenau - SV Darmstadt 98 0:3 - Vor 250 Zuschauern präsentierte sich der FC Bayern Alzenau am Sonntagabend gegen den Drittligisten SV Darmstadt 98 in einem ersten großen Härtetest vor Saisonbeginn in guter Verfassung. Trotz des Gegentreffers von Stürmer Oliver Heil (25.) zeigte die Elf von Trainer Marco Roth, dass sie gegen die Profis aus der 3. Liga mithalten kann. Auch in der Defensive scheinen sich immer mehr Baustellen zu schließen. Neben dem souveränen Torhüter Andreas Wagner, der in der ersten Hälfte mit tollen Paraden glänzte, kristallisiert sich mit dem vom FSV Frankfurt gekommenen Innenverteidiger Christoph Schneider mehr und mehr ein neuer Abwehrchef heraus. Mit seinem bissigen Aufteten gefiel auch der von Wormatia Worms gekommene Frank Schroer sowie Julius Väth. Erst nach der Auswechslung von Kapitän Schneider in der zweiten Hälfte wackelte Alzenaus Defensive ein wenig. Preston Zimmermann (64.) und Chris Hübner (75.) sorgten am Ende für den verdienten 3:0-Endstand. "Ich bin überrascht, was meine Mannschaft nach unserem sehr harten Krafttraining auf den Platz gebracht hat, auch wenn unsere Stürmer gute Chancen vergeben haben", freute sich Alzenaus Marco Roth nach 90 unterhaltsamen Minuten.

Tore: 0:1 (25.) Heil, 0:2 (64.) Zimmermann, 0:3 (75.) Hübner.
Schiedsrichter: Kalbhenn (Düdelsheim).
Zuschauer: 250.