Mittwoch, 13. Juli 2011

Kickers schießen sich warm für 165. Stadtderby

 

Grüttner (5) und Jatta (4) am treffsichersten bei 13:1-Sieg gegen Murgtalauswahl Die Stuttgarter Kickers haben auch ihr drittes Testspiel im Rahmen der Saisonvorbereitung deutlich gewonnen. Gegen eine Murgtalauswahl in Baiersbronn-Mitteltal setzte sich die Mannschaft von Trainer Dirk Schuster am Samstag mit 13:1 (5:1) durch - besonders torhungrig zeigten sich der Neuzugang Marco Grüttner (fünf Treffer) und der mit einer Testspielerlaubnis ausgestattete Omar Jatta, der in seinen ersten 45 Spielminuten im Kickers- Trikot insgesamt viermal traf und dem dabei ein lupenreiner Hattrick gelang.

Die weiteren Tore für die Blauen erzielten vor 400 Zuschauern Marcel
Ivanusa, Jerome Gondorf, Philip Türpitz und Marcel Brandstetter.
Dirk Schuster wählte auch nach dem letzten Test seiner neuen Mannschaft vor dem 165. Stadtderby am Mittwoch im GAZi-Stadion (19 Uhr) lobende Worte für deren Leistung. "Ich bin heute sehr zufrieden. Die Partie hat uns vor dem Knallerspiel gegen den VfB Stuttgart am kommenden Mittwoch wertvolle und wichtige Aufschlüsse gegeben", sagte Schuster nach dem 13:1-Auftritt gegen die Kreisliga- und Bezirksligakicker der Murgtalauswahl.

Knapp 4000 Eintrittskarten sind für das Stuttgarter Stadtduell mit dem
Bundesligisten übrigens inzwischen bereits im Vorverkauf abgesetzt worden. Und wie zuvor schon beim 8:0 gegen den Landesligisten TSV Ehningen und dem 20:1 beim Kreisligisten Liebstädter SV war die Begegnung anlässlich des 90-jährigen Bestehens des SV Mitteltal-Obertal, dem Heimatverein von Kickers- Geschäftsführer Jens Zimmermann, eine deutliche Angelegenheit zugunsten des Fußball-Regionalligisten von der Waldau. Die Partie stand unter Leitung von
Schiedsrichter Tobias Reichel (Maichingen).
.
Im Testspiel im Rahmen ihres dreitägigen Trainingslagers auf dem Schliffkopf im Nordschwarzwald, das an diesem Sonntag zu Ende geht, benötigten die Gäste aus Degerloch allerdings eine Viertelstunde Anlaufzeit, ehe ihnen der erste Treffer gelang. Marcel Ivanusa brach in der 16. Minute mit dem 1:0 den Bann, in dessen Anschluss die Tore dann freilich wie reife Früchte fielen. Marco Grüttner, der im
Verlauf der 90 Spielminuten gleich fünfmal traf (18./20./50./62./69.), und Omar Jatta mit seinem Tore-Viererpack - darunter ein lupenreiner Hattrick binnen acht Minuten (75./80./83.), trugen sich am Samstag vor den 400 Zuschauern amHäufigsten in die Torschützenliste ein. Auf der Gegenseite jubelte Kevin Braun im Trikot der Murgtalauswahl über den zwischenzeitlichen Anschlusstreffer zum 1:4. Nicht mit ins Kickers-Trainingslager gereist waren Oliver Stierle (Langzeitverletzt),
Sandro Abruscia (Reha nach Leisten-OP), Ugur Yilmaz (Reha nach Knie-OP),
Yannis Becker und Ali Pala (beide Muskelfaserriss).

Jatta, der 22 Jahre alte Offensivspieler, der in der im Mai abgelaufenen Vorsaison mit seinen 32 Saisontreffern beim Verbandsliga-Vizemeister FV Ravensburg überragte, steht schon seit geraumer Zeit im Fokus von Trainer Schuster, der den in Gambia geborenen Torjäger sehr gerne verpflichten möchte. Allerdings gilt es dafür noch einige bürokratische Hindernisse aus dem Weg zu räumen. Erst dann kann Omar Jatta auch künftig im Trikot der Stuttgarter Kickers auflaufen und wie
in seinem ersten Einsatz für die Blauen im Testspiel gegen die Murgtalauswahl für Tore wie am Fließband sorgen.
Kickers-Aufstellung

1. Halbzeit: Günay Güvenc - Patrick Auracher, Simon Köpf, Julian Leist, Fabian
Gerster - Marcel Ivanusa - Fabio Leutenecker, Jerome Gondorf, Enzo Marchese,
Philip Türpitz - Marco Grüttner. Trainer: Dirk Schuster.
2. Halbzeit: Daniel Wagner - Patrick Auracher, Dominique Fennell, Julian Leist,
Nico Plattek - Ramazan Kandazoglu - Enzo Marchese, Omar Jatta, Mahir
Savranlioglu - Marcel Brandstetter, Marco Grüttner. Trainer: Dirk Schuster.
Tore: 0:1 Ivanusa (16.), 0:2 Grüttner (18.), 0:3 Grüttner (20.), 0:4 Gondorf (26.),
1:4 Braun (37.), 1:5 Türpitz (40.), 1:6 Grüttner (50.), 1:7 Jatta (52.), 1:8
Brandstetter (56.), 1:9 Grüttner (62.), 1:10 Grüttner (69.), 1:11 Jatta (75.), 1:12
Jatta (80.), 1:13 Jatta (83.)