Freitag, 8. Juli 2011

SGV Freiberg dreht nach Pause auf

 

Der Freiberger Marcel Sökler (links) versucht, Nico Kullmann vom TSV Ensingen auszutricksen, im Hintergrund knipst ein Fotograf die Szene. Foto: Oliver Bükle

Im zweiten Vorbereitungsspiel besiegten die Verbandsliga-Fußballer des SGV Freiberg in Kleinglattbach eine Vaihinger Stadtauswahl mit 4:0. Nach einer torlosen ersten Hälfte zogen die Schützlinge des neuen SGV-Trainers Ramon Gehrmann die Zügel an und kamen durch Tore von Hakan Kutlu (55.), Diamant Avdiu und zweimal Dibran Thaqi (80./Foulelfmeter/85.) zu einem sicheren Erfolg. Der Erlös des Benefizspiels und einer Tombola in Höhe von 1150 Euro kommt der Aktion "Anstoß zur Hoffnung" zugute.

Bereits heute gehen die Freiberger ins Trainingslager nach Langenbrand im Schwarzwald. Dort wird das Team weiter auf die anstehende Saison getrimmt. Den Abschluss dieser Trainingsphase bildet am Sonntag um 17 Uhr im heimischen Wasenstadion die Partie gegen den Landesligisten TSG Backnang. Ein weiterer Härtetest folgt vom 15. bis 17. Juli, das 1. Regio-Cup-Turnier des FC Heilbronn im Frankenstadion, wo der SGV am Samstag um 9 Uhr, auf den VfL Brackenheim und um 15.30 Uhr auf den FSV Bad Friedrichshall trifft. Am Sonntag, 10.05 Uhr, steigt dann das letzte Gruppenspiel gegen den Gastgeber FC Heilbronn II. ae/hop