Freitag, 24. Juni 2011

Dreifach-Schlag des TSV

 

 

Dreifach-Schlag des TSV

Uwe Burmeister nahm für seinen Club die Trophäe entgegen.Foto: Andreas Veigel

Fussball - In der ersten Halbzeit des Bezirkspokal-Endspiels der Alten Herren zwischen dem TSV Untergruppenbach und Türkgücü Eibensbach gab es nur einen Aufreger. Nachdem sich Murat Cardan nach einer Gelben Karte verbal mit dem Schiedsrichter und einem Zuschauer angelegt hatte, zeigte ihm der Unparteiische Gelb-Rot. Mit einem Mann weniger hielt Eibensbach zwar noch lange mit, doch gegen Ende ließen die Kräfte nach. Der TSV hatte eine Vielzahl von Chancen, doch es dauerte bis zur 64. Minute, ehe Uwe Burmeister zum 1:0 traf. Nur zwei Minuten später ließ er nach schöner Vorarbeit von Alexander Gassert das 2:0 folgen. Dem Vorbereiter gelang dann in der 68. Minute der schönste Treffer des Endspiels: Aus spitzem Winkel auf halbrechter Position zimmerte er den Ball ins linke obere Toreck.

Urlaub


Von dem Dreifachschlag innerhalb von vier Minuten erholte sich Eibensbach nicht mehr. Der TSV musste das 3:0 nur noch über die Zeit bringen. Der zweifache Torschütze Burmeister hatte hinterher eine ganz einfache Erklärung für seine Treffsicherheit: "Ich bin gerade aus dem Urlaub gekommen und gut erholt. Das hat man heute gemerkt." Nach einer ersten Feier in Heilbronn zogen die Pokalsieger weiter ins heimische Sportlerheim in Untergruppenbach. son

TSV Untergruppenbach: Fackler, Klinker, Heinrich, Olveda, Bürkle, Vogt, Zorko, Griesinger, Knopf, Gassert, Mesic, B. Illig, M. Illig, Herrmann, Burrmeister, Aksoy.

Türkgücü Eibensbach: Agargün, R. Boytanoglu, F. Boytanoglu, Cardan, Incekara, Koc, Güclü, Usta, Dikici, Tuncelli,Tolcac, Keles, Topaloglu, Kildisius, Ozoglu, Özdemir, Kreuz.

Tore: 1:0 (64.) Burmeister, 2:0 (66.) Burmeister, 3:0 (68.) Gassert.

Karten: Gelb-Rot (37.) Cardan (Eibensbach)

Schiedsrichter: Uwe Weizmann (Löwenstein).