Sie sind hier:
 HerrenAmateurfussballOberliga Ba-Wü
Freitag, 8. Juli 2011

FC-Astoria Walldorf Saisonstart 2011/12

 

FC-Astoria Walldorf Saisonstart 2011/12

Für den FC-Astoria Walldorf geht seit Montag, den 4. Juli wieder los in die Saisonvorbereitung 2011/12. Alle Vorbereitungsspiele sind terminiert. Der 1. Spieltag ist für Samstag, den 6. August angesetzt, Normannia Gmünd wird dann der erste Gegner sein.
Der FC-Astoria hat die Kaderplanung für die Saison 2011/2012 soweit abgeschlossen. Die Oberliga Mannschaft von Trainer Roland Dickgiesser wurde minimal verjüngt und kommt auf ein Durchnittsalter von 22,9 Jahre. Die U23, trainiert von "James" Kocher hat ein Durchschnittsalter von 21,4 Jahre. Somit stehen dem FCA wieder zwei junge Teams zur Verfügung, die nächste Saison wieder erfolgreichen Fussball in Walldorf spielen möchten.
Zugänge Oberliga:
David Bechtel, Tim Lambracht (beide FC Zuzenhausen), Daniel Hahn (TSG Weinheim), Claudio Bellanave (TSG Hoffenheim U23), Hasan Tiryaki (FC-Astoria U23), Nico Maxein u. Dejan Bozic (beide FC-Astoria U19)
Abgänge Oberliga:
Niklas Horn (Bayern München II), Julian Jaizay (Co-Trainer FC-Astoria U23), Alex Zimmermann (Ziel unbekannt)
Seit diesem Donnerstag befindet sich der FC-Astoria Walldorf im viertägigen Trainingslager in Neunkirchen. Am morgigen Samstag steht außerdem das 1. Testspiel an, um 16 Uhr gastiert man beim Verbandsligisten FC Zuzenhausen.
Zum vierten Mal ist das Trainingslager in Neunkirchen Bestandteil der Walldorfer Saisonvorbereitung. Neben der Integration der neuen Spieler sollen die Grundlagen im Bezug auf Fitness geschaffen werden. Das alles soll größtenteils mit Ball geschehen. Bis auf Mario Göttlicher (Flitterwochen) und Christian Grassel (Kreuzbandriss) sind alle Spieler fit und mit an Bord, außerdem wird der Kader um Patrick Morscheid und Christopher Hellmann aus der U23 erweitert. Neben dem Trainergespann um Roland Dickgiesser, und den Co?s Thomas Erlein und Christian Biebl, umfasst das Team hinter dem Team die Physiotherapeuten Tina Schmider und Hans Michelbach sowie Betreuer Rolf Schmeckenbecher.