Archiv
Sie sind hier:
 HerrenAmateurfussballNordbadenBezirkeSinsheim
Freitag, 8. Juli 2011

Goldenes Tor von Hermann Ohlicher

 

Fussball - Die Lotto-Benefiz-Elf in Bad Rappenau ... war da nicht mal was? Ja, das war es. Die glorreichen Glücksspieler von Teamchef Klaus Sattler haben schon einmal in der Kurstadt gespielt. Am 28. Juni 1989 kickte die Benefiz-Elf gegen eine Bürgermeister-Auswahl aus dem Landkreis Heilbronn. "Es war das zehnte Spiel unserer Mannschaft. Und wir haben 1:0 gewonnen", erinnert sich Sattler.

Auch damals war das Who is who des Fußballs mit von der Partie. Hans Tilkowski stand im Tor, im Feld gingen Rudi Entenmann, Jürgen Schieck, Gerhard Meier-Röhn und Hermann Mühlbeyer auf Torejagd. Das goldene Tor erzielte Hermann Ohlicher, betreut wurde das Team von Dietrich Weise.

"ZDF-Moderatorin Doris Papperitz hat damals den Anstoß gemacht. Und Schiedsrichter war − so wie es auch dieses Mal sein wird − Walter Eschweiler", erklärt Klaus Sattler und hofft, dass heute Abend ein paar mehr Tore fallen, dass die Gegenwehr der Jubiläumsmannschaft des VfB Bad Rappenau nicht allzu groß sein wird. Sattler: "Wenn die Leute Buffy Ettmayer sehen wollen, sollte es nicht zu ernst zur Sache gehen. Das mag der Buffy nicht."

Ach ja: Vor 22 Jahren waren 1200 Zuschauer ins Stadion gekommen, insgesamt 10 000 Mark wurden eingespielt. Das Geld kam der Aktion "Menschen in Not" der Heilbronner Stimme zu Gute. esc